Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren

   
   hauspläne

Webnews



http://myblog.de/haustraum

Gratis bloggen bei
myblog.de





Über

Daisypath Vacation Ticker

 



Werbung



Blog

schlüssel

wir haben uns heute nochmal mit dem architekten auf der baustelle getroffen, um noch die letzten fehler und unsauberkeiten zu erkennen und besprechen.

und er hat uns die schlüssel übergeben! bis mitte woche ist das schloss zwar noch nicht ausgewechselt, weil noch handwerker den letzten schliff machen müssen.

aber alles in allem ist das haus fertig, bezugsbereit und einfach WUNDERSCHÖN!

am wochenende ist tag der offenen tür, falls jemand lust hat vorbei zu kommen:

freitag 12.9.08: 17 bis 19 uhr
samstag, 13.9.08: 10 bis 17 uhr

9.9.08 19:50


Werbung


soweit fertig und bezugsbereit

so... und nun also die bilder unseres (soweit bezugsbereiten) hauses:

der eingangsbereich... geradeaus gehts zum wohnzimmer, links in den keller und rechts in die küche:
Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

der parkettboden im arbeitszimmer und in den schlafzimmer:

Photobucket

Photobucket

und unser rasen wird langsam grün:

Photobucket

Photobucket

einerseits würde ich am liebsten sofort einziehen und nicht noch den tag der offenen tür vom nächsten wochenende abwarten. andererseits ist mir bewusst, dass unser haus noch nicht soweit fertig wäre, wenn wir dazu nicht eingewilligt hätten. also durchhalten, abwarten und gespannt sein, wie freunde, bekannte und fremde auf unser haus reagieren.

 

6.9.08 21:58


baureinigung

wahnsinn... du öffnest die tür und kommst in ein sauberes, fertiges haus... ein haus wie im traum, wie aus einem prospekt. so ging es uns heute.

in den letzten tagen wurde der parkettboden verlegt und geölt. und heute war dann die putzkolonne da.

mein mann war am mittag auf der baustelle und hat mit dem chef der putzkolonne gesprochen. er hat uns das gesagt, was wir uns schon lange gedacht hatten: die maler und fliesenleger waren schweine! uns ist auch aufgefallen, wie rabiat diese arbeiter umgegangen sind und wie wenig sie sorge getragen haben. die putzmänner und -frauen haben aber gute arbeit geleistet, es sieht sauber aus. nur auf den zweiten blick erkennt man noch einzelne "sauereien".

natürlich haben wir heute mal wieder fotos gemacht, nur habe ich diesmal die digicam im auto liegen lassen. und weil wir ja noch in der alten wohnung wohnen, bleibt die auch bis morgen liegen. ich habe nämlich keine lust auf "vom zweiten stock runter in den keller - durch den durchgang - in die einstellhalle - zum auto -im dunkeln digicam suchen - und alles wieder zurück"

wären wir schon im haus, wärs einfacher "türe auf - rein in die garage"

tja... nun ist unser haus also ziemlich bezugsbereit. nun heisst es noch ausbessern und nachreinigen, dann den "tag der offenen tür" abwarten und dann gehts los! jipiiieee!!

4.9.08 21:41


update

der unterlagsboden ist dank bodenheizung und dem tollen wetter nun sehr schnell getrocknet, mitte nächster woche soll der parkettboden verlegt werden.

die küche ist nun fertig, einzig der wasseranschluss, bzw. der ablauf muss noch angehängt werden. die elektrogeräte funktionieren, die granitplatte sieht toll aus und auch die glasscheibe an der wand macht sich super.

das garagentor ist dran und die funksteuerung funktioniert.

das gras schaut schon richtig grün aus.

waschmaschine und tumbler sind einsatzbereit (und ich überlege mir, die nächste wäsche bereits da zu machen )

die silikonfugen sind gemacht.

am freitag soll nun das ganze haus gereinigt werden und man schaut, was es noch auszubessern gibt.

und freitag und samstag in zwei wochen gibts dann "tag der offenen tür". der architekt stellt seine arbeit vor... für uns gab das ja etliche vorteile, nicht nur, dass nun der ganze kellerboden gefliest ist, sondern auch, dass der architekt den arbeitern feuer unter dem hintern gemacht hat. er schaut, dass genau gearbeitet wird und alles rechtzeitig fertig wird.

und wie seine assisstentin uns sagte... nur ganz selten ziehen bauherrn in ein so fertiges haus

 

30.8.08 22:17


hiobsbotschaft

die hiobsbotschaft von heute war, als der architekt anrief um mitzuteilen, dass der boden nicht rechtzeitig trocknet.

bevor der parkettboden gelegt werden kann, muss natürlich der unterlagsboden vollkommen trocken sein. normalerweise geht das ganz einfach, indem man die bodenheizung ein paar tage laufen lässt. da unsere (fernwärme)heizung im sommer nicht läuft (oder nur reduziert?) konnte das bei uns nicht gemacht werden.

nun gab es zwei möglichkeiten: warten bis der boden von alleine trocknet (und eventuell erst später einziehen ) oder eine dampfsperre einbauen, was aber einige mehrkosten mit sich bringen wird.

der architekt wollte mit der bürgergemeinde verhandeln, ob sie diese mehrkosten übernehmen, weil sie ja die heizung nicht laufen lassen, wovon ja anfangs nicht die rede war.

als ich aber heute gegen abend auf der baustelle war (um den rasen zu wässern ) war ein installateur gerade dabei, die heizung einzuschalten. da hat man sich wohl für eine dritte möglichkeit entschieden *freu*

25.8.08 21:57


und siehe da...

der wasseranschluss in der küche wurde bereits umgearbeitet. das gab wohl doch nicht so viel aufwand

 

 

23.8.08 13:17


der handtuchhalter... oje...

wir haben uns gestern nochmal gedanken gemacht über unsere küche, bzw. den handtuchhalter. und wir sind zum ergebnis gekommen, dass wir das so nicht akzeptieren wollen. es ist eine kleinigkeit, aber etwas, dass uns jahrelang stören wird, es war nicht unser verschulden und es ist machbar es zu ändern. natürlich gibt es umtriebe, aber es ist machbar.

die assistentin des architekten hat sich zwar nicht gerade gefreut und den anderen beteiligten wird es genau so gehen. aber es ist UNSERE küche, WIR bezahlen und WIR werden die nächsten jahre damit leben.

und so sieht sie aus:

Photobucket
22.8.08 21:32


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung